Veranstaltungen

Bilder vom Tag der offenen Tür am 14. 01. 2011

 

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin,

dass wir auf unserer Suche

nach dem Großen und Außerordentlichen

auf das Unscheinbare

und Kleine hingewiesen werden.

Weihnachtsfeier der Unterstufe

Unser großer Adventkranz, der uns während des ganzen Advent das Weihnachtsfest ankündigte, bekam heutein der Mitte des Turnsaals einen Ehrenplatz.
Prof. Hochreiter erzählte lebhaft die Weihnachtsgeschichte und Prof. Fellinger las von einem Mann, der auszog, um das Leben zu finden, vor. Kinder der ersten Klassen bauten die Weihnachtskrippe auf und kritische Fragen zum Nachdenken wurden gestellt.
Die musikalische Begleitung mit Instrumentalstücke und gesungene Lieder unter der Leitung von Frau Prof. Dobringer machte die Feier sehr festlich und stimmte weihnachtlich.

 

Weihnachtsfeier der Oberstufe

Das ganz Besondere dieser Weihnachtsfeier unter der Leitung von Prof. Zimmerberger und Prof. Kirchmayr war der traditionelle Besuch einiger Asylbewerber des Hauses Courage der Caritas. Jugendlichen Flüchtlinge erzählten kurz über ihre persönliche Situation.Im Rahmen der Feier wurde eine Spende von 1000 Euro übergeben. Der Betrag von 500 € kommt aus dem Sozialfonds der Schule, der durch Spenden gespeist wird, 250 € trägt der Elternverein und den Restbetrag hat die FA Unimarkt übernommen! Durch die großzügige Spende der Firma C+C Pfeiffer konnten die Asylbewerber auch reich gefüllte Päckchen entgegennehmen.

Herzliches DANKE!


Impressionen

„Besinnlichen Stunde“ am 13. 12. 2010 am BRG Wallererstraße im Rahmen des Welser Adventkalenders

 

Musikalische Gestaltung:
Prof. Dobringer

Texte:
Prof. Mallinger

Dekoration Miniledererturm:
Prof. Schachinger und Prof. Grabner

Schülerinnen und Schüler der 1B und 1T

Herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der „Welser Weihnachtskalender“ besteht aus 24 Orte zum Begegnen. An jedem Ort wacht ein Miniledererturm. Einer der vierundzwanzig Mini-Lederertürme steht in der Aula des BRG Wallererstraße.
Am 13. Dezember 2010 fand hier eine besinnliche Adventfeier statt. Die ersten Klassen 1B und 1T haben unter der Leitung von Frau Prof. Dobringer und Frau Prof. Mallinger gesungen, gespielt und gelesen - traditionell, besinnlich und auch kritisch.


Das BRG Wallererstraße ist mit seinen ca. 500 Schülerinnen, Schüler und mehr als 50 Lehrerinnen und Lehrer als Realgymnasium mit einem ausgezeichneten sportlichen und einem naturwissenschaftlichen Zweig nicht nur an diesem Tag ein Ort der Begegnung gewesen, sondern das ganze Jahr über.


Unserer Schule ist unter anderem eine zertifizierte UNESCO-Schule.
UNESCO- Schule sein zu dürfen ist gewissermaßen ein Gütesiegel für die Umsetzung von Schwerpunkten der UNESCO in der Unterrichtsarbeit. Es sind dies:


Toleranz, Menschenrechte, Solidarität…
Diese Ziele werden realisiert durch die

o Teilnahme an der „Aktion Kilo“, wo die Schülerinnen und Schüler vor Supermärkten um Lebensmittel bitten und sozial schwachen Menschen zukommen lassen


o Wir haben viele Begegnungen mit dem Welser Flüchtlingsheim „Haus Courage“, wie zum Beispiel letztes Jahr bei dieser Adventstunde oder heuer bei der hausinternen Weihnachtsfeier am 23. 12. Auch sonst werden Asylwerber in den Unterricht integriert.


o Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit den Oblaten des Hl. Franz von Sales in Indien zusammen. Damit wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern Einsicht in andere Kulturen geben und ihnen auch vor Augen führen, dass es für viele Kinder keine Selbstverständlichkeit ist, eine Schule besuchen zu dürfen. Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, denen wir eine gute Schulausbildung ermöglichen wollen.
Wir unterstützen 3 Projekte :
*Kinder des von den Oblaten gegründeten Internats Brisson Bala Bhavan
*Mädchen der Slumschule St. Sara
*Kinderprojekt in Anhra
Uns ist nicht nur die finanzielle Hilfe wichtig, wir pflegen auch brieflichen Kontakt mit den Kindern. Etliche Klassen, Lehrer und Eltern haben Patenschaften übernommen. In zwei Besuchen in Indien konnten sich Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule von der absoluten Notwendigkeit unserer Unterstützung überzeugen. Seit Oktober arbeiten zwei Maturantinnen (eine davon aus unserer Schule) in Brisson Bala Bhavan und St. Sara.


• Ein weiterer Unesco Schwerpunkt ist das Interkulturelles Lernen
Das BRG Wels Wallererstraße hat heuer Grund zu feiern, denn seit nunmehr zehn Jahren kooperiert die Schule mit zahlreichen internationalen Partnern. In den vergangenen 10 Jahren fanden zwanzig internationale Treffen statt, bei denen zwanzig Schülerinnen und Schüler als auch jeweils vier bis sechs Lehrerinnen und Lehrer pro Jahr, das sind rund 240 Teilnehmer, Arbeitsergebnisse und Erfahrungen austauschen konnten. Es wurden wirkliche Freundschaften zwischen den Beteiligten geschlossen und das Programm erlaubte auch Einblicke in das kulturelle Leben in Europa.
Heuer starteten wir ein neues EU-Projekt 'International Youth Conference' unter der Leitung von Prof. Seelmair und Prof. Gutjahr. Im Oktober fand das erste Projekttreffen hier bei uns in Wels statt. Eine Woche hatten wir Besuch von Partnerinnen aus Italien, Finnland und Italien. Gegenbesuche folgen.
Durch den vermehrten Einsatz der elektronischen Medien erhöhte sich auch die Kommunikation zwischen den beteiligten Jugendlichen, was ihre Fremdsprachenkompetenz steigerte. Wir bedanken uns ganz besonders an dieser Stelle für die Unterstützung der Stadt Wels und bei unseren Sponsoren der Wirtschaft.


• Der Unesco-Schwerpunkt Demokratie – und Friedenserziehung ist Grundlage für unsere Begegnungen mit Zeitzeugen hier vor Ort in der Schule vor einigen Wochen. Diese Begegnungen mit den authentischen Erzählungen der Zeitzeugen beeindrucken unsere Jugendlichen jedes Mal wieder sehr.

Seit nunmehr 10 Jahren legt unsere Schule einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der vielfältigen Begabungen seiner Schülerinnen und Schüler. In verschiedensten Fächern wird auf die Begabungen eingegangen: sei es im sportlichen Bereich (erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Meisterschaften ), in naturwissenschaftlichen Bereich (NAWI) , in den künstlerischen Fächern (Kunstprojekte und Ausstellungen), im musikalischen Bereich (Schulorchester), in der sprachlichen Förderung ( Intensivsprachwochen bereits ab der 6. Schulstufe )

Darüber hinaus vertiefen wir ab heuer unser Angebot in der Begabungs- und Begabtenförderung und betreiben intensiv „Schulentwicklung durch Begabungs- und Begabtenförderung“ in Zusammenarbeit mit dem ÖZBF (Österreichischen Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung) in Salzburg.
Durch Talentförderkurse und Teilnahme an Olympiade- Kursen fördern wir unsere besonders begabten Schüler auch hinsichtlich Umwelt- und Energiebewusstsein.
Grundsätzlich gilt bei all unseren Tun im Alltag:
Unsere Schule nicht nur Arbeitsplatz und ein Ort der Wissensvermittlung, sondern darüber hinaus auch tagtäglich ein Ort der Begegnung für Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer und Eltern.


Neben der Vermittlung einer soliden Allgemeinbildung ist uns die Förderung sozialer Kompetenz ein zentrales Anliegen. Dazu gehört auch ein respektvoller Umgang miteinander.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine noch eine möglichst ruhige, besinnliche Adventzeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest mit Ihren Familien und viele wunderbare Begegnungen!

Karin Schachner

Buffet am Elternsprechtag am 9. Dezember 2010


Mit viel Mühe und Liebe hat Frau Prof. Dobringer und ihre Klasse 7A für das Buffet vorbereitet, gebacken, eingekauft und köstliche Häppchen gezaubert, welche die Gaumen der Eltern erfreuten.

Im Werkunterricht hat Frau Prof. Asamer mit ihrer Klasse 2A Lampions, die für die atmosphärische Tischdekoration sorgten, hergestellt.

Natürlich gab es auch wieder die Möglichkeit Fair Trade Produkte zu erwerben.

Herzlichen Dank allen Fleißigen für das Engagement und die Zeit!

Bildungsinformationsmesse für Volksschülerinnen und Volksschüler in der Welser Stadthalle am 30. 11. 2010