Im Rahmen des "Langer Tag der Flucht" am 29. 09. 2017 in Linz versetzten sich die Schülerinnen und Schüler der 4A mit ihren ProfessorInnen Silvia Lichtenwagner und Hannes Müller in verschiedenen Workshops in die Situation von Flüchtlingen. NGO`s wie das Rote Kreuz, Caritas, Volkshilfe, Amnesty International, SOS Menschenrechte, Land der Menschen, Black Community, Südwind, KiJa, Arcobaleno etc. brachten unseren Kindern Themen wie Flucht, Asyl,Vorurteile, Respekt und Toleranz in der praktischen Auseinandersetzung damit näher. Eine Lesung des bekannten Autors Klaus Oppitz und ein Improtheater des BRG Traun ("Ankommen") rundeten den lehrreichen Vormittag im Linzer Volksgarten ab. Kulinarisch überrascht wurde die 4A auch von frisch zubereiteten afghanische Köstlichkeiten. Diese Exkursion reiht sich ein in die Inhalte, die mit dem Erasmus+-Projekt "Werte wagen" thematisiert werden. So gibt es in diesem Schuljahr noch Begegnungen und Arbeitstreffen mit unseren Partnerschulen in der Slowakei (Oktober), Griechenland (Februar), Spanien (April) und ein abschließendes Treffen in Bielefeld (Deutschland) .

Prof. Hannes Müller

Fotos